Kompetenzzentrum für Materialfeuchte

Bau 330: Vergleich von Feuchte- und Temperaturverhalten auf einem begrünten und einem bekiesten Flachdach

 

Anhand von Messdaten, welche auf einem begrünten und einem bekiesten Flachdach erho-ben worden sind, soll ein Vergleich dieser beiden Dächer in Bezug auf die thermische und durch Feuchte entstehende Belastung der Dachkonstruktion durchgeführt werden. Mittels Temperatursensoren und TAUPE-Kabelsensoren werden die Daten für die Temperatur und den Wassergehalt direkt auf den beiden zu untersuchenden Dächern gemessen.

Die beiden Dächer befinden sich auf dem Institut IFG (Institut für Funktionelle Grenzflächen früher: ITC-WGT - Institut für technische Chemie – Bereich Wasser und Geotechnologie) Bau 330, welches auf dem Gelände des Campus-Nord des KIT liegt. Das begrünte Flachdach befindet sich auf dem alten Gebäude des Institutes, auf dem neuen Teil liegt das bekieste Flachdach.

Unter anderem soll der Einfluss auf den Wasserhaushalt (Retentionsverhalten des Dachauf-baus, damit der Abfluss und die Belastung der Kanalisation), das Stadtklima (Wasserspeiche-rung und Verdunstung), die mechanische Belastung durch starke Temperaturschwankungen und die Verbesserung des Raumklimas unter dem Dach (Sommer: kühler, Winter: wärmer) untersucht werden.