Kompetenzzentrum für Materialfeuchte

Regionale Nährstoffrückgewinnung aus Gärresten und Gülle mittels thermochemischer Konversion und Kristallisation an Calcium-Silicat-Hydrat-Phasen

  • Ansprechpartner:

    Dipl.-Geoök. Anke Ehbrecht

    Dr.-Ing. Rainer Schuhmann

  • Projektgruppe:

    Umwelttechnologie: R. Schuhmann, A. Ehbrecht, S. Schönauer

  • Förderung:

    BMEL, Förderprogramm "Nachwachsender Rohstoffe"

  • Partner:

    EuPhoRe GmbH, Andernach

    NatürlichEnergie GmbH, Frankfurt/Hahn

    HGoTECH Forschungs-GmbH

    Agrolab LUFA Kiel

    3N Kompetenzzentrum Niedersachsen

  • Starttermin:

    01.10.2020

  • Endtermin:

    30.09.2022

Ziel des Vorhabens ist die Erhöhung der ökonomischen und ökologischen Effizienz der Wirtschaftsdüngerverwertung durch angepasste Nährstoffumwandlung der Gärreste in mineralische Komponenten. Hierbei soll die Anpassung der Nährstofffeinstellung durch die Verfahrenskombination des P-RoC-Verfahrens für die flüssigen Phasen und des EuPhoRe-Verfahrens für die Festphasen erzielt werden. Die Ausgangssubstrate werden auf der Co-Fermentierungsanlage der NatürlichEnergie GmbH zur Verfügung gestellt. Die Pflanzenverfügbarkeit untersucht die HGoTECH GmbH und die Agrolab LUFA GmbH übernimmt die chemischen Analysen der generierten Recyclate hinsichtlich der Düngemittelkonformität. Das 3N Kompetenzzentrum Niedersachsen begleitet den Transformationsprozess.

Biogasanlage. Quelle: natuerlich-energie-emh.de