Kompetenzzentrum für Materialfeuchte

Nährstoffrückgewinnung aus Schweinegülle

  • Ansprechpartner:

    Dipl.-Geoök. Anke Ehbrecht

    Dr.-Ing. Rainer Schuhmann

  • Projektgruppe:

    Umwelttechnologie

  • Förderung:

    Europäischer Fond für regionale Entwicklung [EFRE] und Land Baden-Württemberg

    Projektlaufzeit: 01.04.2013 - 31.03.2014

  • Partner:

    Ingenieurbüro Roth & Partner

    Bildungs- und Wissenszentrum Boxberg

    Alltech Dosieranlagen GmbH, Weingarten

    Universität Hohenheim

Ziel des Vorhabens war die Aufbereitung von Schweinegülle zur Nährstoffrückgewinnung und Schaffung eines Sekundärrohstoffes zur kleinräumigen Nutzung in der Landwirtschaft.

Im Rahmen des zweijährigen, von EU und Land Baden-Württemberg finanzierten, Projekts wurde die Geeignetheit des Verfahrens zur Behandlung von Schweingülle belegt. Die Demonstrationsanlage im 1:1 Maßstab steht am Standort des Bildungs- und Wissenszentrum Boxberg. Anlässlich der Einweihungsfeierlichkeit am 6. März 2014 nahmen Umweltminister Franz Untersteller und Prof. Dr. Alexander Wanner vom Präsidium des KIT die Demonstrationsanlage symbolisch in Betrieb.

Die genannten Opportunitätskosten von 15 €/m³ Gülle konnten im Projekt nicht ganz erreicht werden. Um die Technologie in Deutschland marktfähig zu machen, sind betriebliche Optimierungen erforderlich. Aus diesem Grund wurde ein Folgeantrag zur Förderung einer weiteren Projektperiode gestellt, welcher dem Umweltministerium Baden-Württemberg zur Bewilligung vorliegt.

 

                          

Symbolische Einweihung der Demonstrationsanlage durch Franz Untersteller (MdL) gemeinsam mit Alexander Wanner, dem Vizepräsidenten des Karlsruher Institutes für Technologie (KIT)