Kompetenzzentrum für Materialfeuchte

Verbesserung der Phosphorrückgewinnung aus Basis des P-RoC-Verfahrens durch vorgeschaltete Ultraschalldesintegration TP 2: Untersuchung der Effizienzsteigerung des P-RoC-Verfahrens

  • Ansprechpartner:

    Dipl.-Geoök. Anke Ehbrecht

    Dr.-Ing. Rainer Schuhmann

  • Projektgruppe:

    Umwelttechnologie

    Projektpersonal: R. Schuhmann, A. Ehbrecht, T. Fuderer

  • Förderung:

    Bundesministerium für Bildung und Forschung [BMBF]

    KMU-Innovativ-Projekt

    Projektlaufzeit: 01.08.2012 – 31.07.2014

  • Partner:

    Weber-Entec GmbH, Karlsbad

Ziel des Vorhabens war die Bereitstellung einer Anlagentechnik zur Erhöhung des Wirkungsgrades des P-RoC-Verfahrens um bis zu 30%, was durch die Vorschaltung einer Desintegration von Faulschlamm aus Kläranlagen mit überwiegend biologischer P-Elimination mittels Ultraschalltechnik erreicht werden sollte.

Trotz Einsatz verschiedener Ultraschalltechniken (Modifikation hinsichtlich der Frequenz wie auch unterschiedliche Anlagenkonfigurationen) konnte die erwartete Erhöhung der Phosphatkonzentration nicht erreicht werden. Eine zusätzlich durchgeführte Phosphatextraktion konnte nicht belegen, dass Phosphat überwiegend chemisch stabil gebunden ist. Eine mögliche Erklärung ist, dass gelöstes Phosphat-selbst nach einer möglichen Freisetzung – sofort an die durch den Energieeintrag vergrößerte Schlammoberfläche gebunden wird.

Die während des Projektes vorgenommenen Versuche zum grundsätzlichen Verstehen der Kristallisation von Phosphor mittels P-RoC bestätigten die Effizienz des P-RoC-Verfahrens: Die Effizienz des Verfahrens bleibt auch bei höherer Zulaufkonzentration konstant. Somit verbessert eine Erhöhung der Zulaufkonzentration an Phosphat die Wirtschaftlichkeit des Verfahrens.

 

                                      

                            Ultraschall-Stabschwinger. Quelle: Weber-Entec GmbH

 

Schlussbericht:

https://www.tib.eu/de/suchen/id/TIBKAT:832915785/Abschlussbericht-zum-Projekt-KMU-innovativ-Verbundprojekt?cHash=b7f53ef1884ac932e3958bee6ea23903